Recordings/Discussions
Background Information
Performer Bios

Poet/Composer Bios

Additional Information

Lutheran Church Year: Main Page and Explanation | LCY - Event Table | LCY 2000-2005 | LCY 2006-2010 | LCY 2011-2015
Sundays & Holidays in the Lifetime of J.S. Bach | Performance Dates of Bach’s Vocal Works
Readings from the Epistles and the Gospels for each Event | Motets & Chorales for Events in the LCY
Discussions: Events in the Lutheran Church Year: Part 1 | Part 2 | Part 3 | Part 4 | Part 5 | Part 6 | Readings from the Bible

Lutheran Church Year
Readings for the Fifteenth Sunday after Trinity

Cantatas:
BWV 138 Warum betrübst du dich, mein Hertz? (Leipzig, 1723)
BWV 99 Was Gott tut, das ist wohlgetan (Leipzig, 1724)
BWV 51 Jauchzet Gott in allen Landen! (Leipzig, 1730)
BWV 100 Was Gott tut, das ist wohlgetan (Leipzig, 1732)

The German text is that of Luther’s translation published in 1545, the English is the Authorised (King James) Version 1611.

Epistle: Galatians 5: 25-6: 10 The fruits of the Spirit

25. So wir im Geist leben, so lasset uns auch im Geist wandeln.

[25] If we live in the Spirit, let us also walk in the Spirit.

26. Lasset uns nicht eitler Ehre geizig sein, untereinander zu entrüsten und zu hassen!

[26] Let us not be desirous of vain glory, provoking one another, envying one another.

1. Liebe Brüder, so ein Mensch etwa von einem Fehl übereilet würde, so helfet ihm wieder zurecht mit sanftmütigem Geist, die ihr geistlich seid. Und siehe auf dich selbst, daß du nicht auch versucht werdest!

[1] Brethren, if a man be overtaken in a fault, ye which are spiritual, restore such an one in the spirit of meekness; considering thyself, lest thou also be tempted.

2. Einer trage des andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.

[2] Bear ye one another's burdens, and so fulfil the law of Christ.

3. So aber sich jemand lässet dünken, er sei etwas, so er doch nichts ist, der betrüget sich selbst.

[3] For if a man think himself to be something, when he is nothing, he deceiveth himself.

4. Ein jeglicher aber prüfe sein selbst Werk, und alsdann wird er an sich selber Ruhm haben und nicht an einem andern.

[4] But let every man prove his own work, and then shall he have rejoicing in himself alone, and not in another.

5. Denn ein jeglicher wird seine Last tragen.

[5] For every man shall bear his own burden.

6. Der aber unterrichtet wird mit dem Wort, der teile mit allerlei Gutes dem, der ihn unterrichtet.

[6] Let him that is taught in the word communicate unto him that teacheth in all good things.

7. Irret euch nicht; GOtt läßt sich nicht spotten! Denn was der Mensch säet, das wird er ernten.

[7] Be not deceived; God is not mocked: for whatsoever a man soweth, that shall he also reap.

8. Wer auf sein Fleisch säet, der wird von dem Fleisch das Verderben ernten; wer aber auf den Geist säet, der wird von dem Geist das ewige Leben ernten.

[8] For he that soweth to his flesh shall of the flesh reap corruption; but he that soweth to the Spirit shall of the Spirit reap life everlasting.

9. Lasset uns aber Gutes tun und nicht müde werden; denn zu seiner Zeit werden wir auch ernten ohne Aufhören.

[9] And let us not be weary in well doing: for in due season we shall reap, if we faint not.

10. Als wir denn nun Zeit haben, so lasset uns Gutes tun an jedermann,
allermeist aber an des Glaubens Genossen.

[10] As we have therefore opportunity, let us do good unto all men, especially unto them who are of the household of faith.

Gospel: Matthew 6: 23-34 Avoid worldly cares

23. Wenn aber dein Auge ein Schalk ist, so wird dein ganzer Leib finster sein. Wenn aber das Licht, das in dir ist, Finsternis ist, wie groß wird dann die Finsternis selber sein!

[23] But if thine eye be evil, thy whole body shall be full of darkness. If therefore the light that is in thee be darkness, how great is that darkness!

24. Niemand kann zweien Herren dienen. Entweder er wird einen hassen und den andern lieben, oder wird einem anhangen und den andern verachten. Ihr könnt nicht GOtt dienen und dem Mammon.

[24] No man can serve two masters: for either he will hate the one, and love the other; or else he will hold to the one, and despise the other. Ye cannot serve God and mammon.

25. Darum sage ich euch: Sorget nicht für euer Leben, was ihr essen und trinken werdet, auch nicht für euren Leib, was ihr anziehen werdet. Ist nicht das Leben mehr denn die Speise und der Leib mehr denn die Kleidung?

[25] Therefore I say unto you, Take no thought for your life, what ye shall eat, or what ye shall drink; nor yet for your body, what ye shall put on. Is not the life more than meat, and the body than raiment?

26. Sehet die Vögel unter dem Himmel an: sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen; und euer himmlischer Vater nähret sie doch. Seid ihr denn nicht viel mehr denn sie?

[26] Behold the fowls of the air: for they sow not, neither do they reap, nor gather into barns; yet your heavenly Father feedeth them. Are ye not much better than they?

27. Wer ist unter euch, der seiner Länge eine Elle zusetzen möge, ob er gleich darum sorget?

[27] Which of you by taking thought can add one cubit unto his stature?

28. Und warum sorget ihr für die Kleidung? Schauet die Lilien auf dem
Felde, wie sie wachsen! Sie arbeiten nicht, auch spinnen sie nicht.

[28] And why take ye thought for raiment? Consider the lilies of the field, how they grow; they toil not, neither do they spin:

29. Ich sage euch, daß auch Salomo in aller seiner Herrlichkeit nicht bekleidet gewesen ist als derselbigen eins.

[29] And yet I say unto you, That even Solomon in all his glory was not arrayed like one of these.

30. So denn GOtt das Gras auf dem Felde also kleidet, das doch heute stehet und morgen in den Ofen geworfen wird, sollt' er das nicht viel mehr euch tun, o ihr Kleingläubigen?

[30] Wherefore, if God so clothe the grass of the field, which to day is, and to morrow is cast into the oven, shall he not much more clothe you, O ye of little faith?

31. Darum sollt ihr nicht sorgen und sagen: Was werden wir essen, was werden wir trinken, womit werden wir uns kleiden?

[31] Therefore take no thought, saying, What shall we eat? or, What shall we drink? or, Wherewithal shall we be clothed?

32. Nach solchem allem trachten die Heiden. Denn euer himmlischer Vater weiß, daß ihr des alles bedürfet.

[32] (For after all these things do the Gentiles seek:) for your heavenly Father knoweth that ye have need of all these things.

33. Trachtet am ersten nach dem Reich GOttes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch solches alles zufallen.

[33] But seek ye first the kingdom of God, and his righteousness; and all these things shall be added unto you.

34. Darum sorget nicht für den andern Morgen; denn der morgende Tag wird für das Seine sorgen. Es ist genug, daß ein jeglicher Tag seine eigene Plage habe.

[34] Take therefore no thought for the morrow: for the morrow shall take thought for the things of itself. Sufficient unto the day is the evil thereof.

 

 

Contributed by Francis Browne (July 2005)

Lutheran Church Year: Main Page and Explanation | LCY - Event Table | LCY 2000-2005 | LCY 2006-2010 | LCY 2011-2015
Sundays & Holidays in the Lifetime of J.S. Bach | Performance Dates of Bach’s Vocal Works
Readings from the Epistles and the Gospels for each Event | Motets & Chorales for Events in the LCY
Discussions: Events in the Lutheran Church Year: Part 1 | Part 2 | Part 3 | Part 4 | Part 5 | Part 6 | Readings from the Bible

Introduction | Cantatas | Other Vocal | Instrumental | Performers | General Topics | Articles | Books | Movies | New
Biographies | Texts & Translations | Scores | References | Commentaries | Music | Concerts | Festivals | Tour | Art & Memorabilia
Chorale Texts | Chorale Melodies | Lutheran Church Year | Readings | Poets & Composers | Arrangements & Transcriptions
Search Website | Search Works/Movements | Terms & Abbreviations | Copyright | How to contribute | Sitemap | Links



 

Back to the Top


Last update: ýJanuary 26, 2006 ý17:14:11